Samstag, 31. August 2013

Tokio Teil 4: Harajuku

Kommen wir endlich zu meiner liebsten Station der Tokio-Reise - Harajuku!

In diesem Stadtteil fühlten wir uns am wohlsten, da er die Vielfältigkeit Japans sehr gut beschreibt.
Einerseits gibt es dort den Großstadttrubel und andererseits sind hier auch wunderschöne Oasen der Ruhe zu finden. Wir besuchten das Viertel an einem Sonntag, da wir am Harajuku Bahnhof unbedingt Cosplayer sehen wollten. Allerdings war es noch sehr früh und keine Cosplayer zu sehen, weshalb wir erstmal in Richtung Meiji Shrine liefen.

Der Weg dorthin führt durch einen wunderschönen Wald, den Yoyogi Forest mit mehreren Torii. Vorbei an den Sakefässern ist der Shrine nach einem schönen Spaziergang zu erreichen.
 
Wir konnten unser Glück kaum fassen, als wir feststellten, dass dort mehrere traditionelle japanische Hochzeiten stattfanden. Es war total spannend, die Kleidung des Brautpaars zu sehen, natürlich waren auch wunderschöne Kimonos der Hochzeitsgäste zu sehen.

 
Trotz der Hochzeiten und Touristen verlor der Ort nie die Ausstrahlung der Ruhe und Harmonie, welche hier wirklich zu spüren war :)

Es ist wirklich eine große Umstellung, wenn man wieder zurück im Trubel von Harajukus Einkaufsstraßen steht!
Nach unserem Shrine Besuch machten wir uns auf zur Takeshita Dori, der wohl berühmtesten Straße Harajukus. Hier reiht sich eine Boutique an die andere - Gothic Lolita Läden sind leider nicht mehr so häufig zu finden wie vielleicht vor einigen Jahren (es waren wenn Second Hand Shops oder wir kannten einfach nicht die richtigen Orte). Dennoch gab es hier vieles zu entdecken! Von ultrabunt und schrill bis schwarz und ausgefallen, ist hier wohl jeder Stil zu finden.
 
 
Bei Liz Lisa kaufte ich mir ein wunderschönes Kleid mit passendem Cardigan. Hier ist wirklich alles pastelfarbend, Schleifen und Rüschen zieren beinahe jedes Kleidungsstück. Es ist einfach nur toll ^^
Die Verkäuferinnen sprachen zwar leider kein Englisch und wir kein Japanisch, aber dennoch funktionierte die Kommunikation ganz gut!
In Japan muss man sich einfach nur trauen über seinen Schatten zu springen und die Leute anzusprechen oder umgekehrt einfach trotzdem versuchen mit den Menschen zu kommunizieren, auch wenn es eine Sprachbarriere geben sollte :) Fast jeder ist wunderbar zuvorkommend und freundlich. So kommt ihr auch ihne Japanischkenntnisse ganz gut durch euren Urlaub (ein paar Basics wie bitte, danke, Begrüßung, Verabschiedung dürften als gut vorbereiteter und vorbildlicher Tourist aber selbstverständlich sein :>)

Natürlich reihten wir uns in eine der Schlangen der zahlreichen Crepestände ein. Die Auswahl war unglaublich groß! Wir entschieden uns für Strawberry Cheesecake und Vanillepudding mit Eiscreme.
Oishii desu! ^____^
 
In der Ometosando Straße liegen viele bekannte Geschäfte von Edel bei Louis Vuitton bis Streetwear bei Zara ist so ziemlich jedes Label vertreten. Dies interessierte uns allerdings überhaupt nicht, denn für uns Nerds gab es nur ein Ziel = Kiddyland!!!
 
Wenn ich könnte, hätte ich noch viele weitere Stunden hier verbracht, um alles zu entdecken. Mein Freund musste leider sehr unter mir leiden. An dieser Stelle wäre es wohl angebracht, sich ein weiteres Mal zu entschuldigen :D
Kiddyland bietet Merchandise bekannter Figuren und Serien an = Rilakkuma, Totoro (!!!), Hello Kitty, OnePiece und auch exklusives japanisches Disney-Merchandise war zu finden. Dieser Laden ist wirklich für jeden ein Must-Do!
Plüschtiere, Spiele, Schreibwaren und vieles mehr lassen hier jedes Otaku Herz höher schlagen :)

Nach der Shoppingtour ging es noch in den Yoyogi Park. Leider hatten wir den gesamten Sonntag keine Cosplayer gesehen, der Park war unsere letzte Hoffung. Zu Beginn stießen wir auf Rockabilly-Tänzer, welche viele Schaulustige anlockten, die Jungs waren wirklich enthusiastisch ^^
Auch wenn unsere "Cosplay-Suche" erfolglos blieb, war der Park dennoch wunderschön.
Hier steckt echt Liebe im Detail. Vor allem die Rosengärten zogen mich mit ihrer Vielfältigkeit und Schönheit in ihren Bann!


Als die Sonne unterging, wurde die Atmosphäre durch tausende Seifenblasen erfüllt. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu fotografieren! Eine der schönsten Momente der Reise :)


Bis zum nächsten Reisebericht!



Donnerstag, 29. August 2013

Gute Nachrichten

Lange, lange habt ihr auf dem Blog leider nichts gehört - doch der Film wächst und gedeiht!
Schon in Kürze erfahrt ihr 3 super Neuigkeiten, die wir euch seit längerer Zeit vorenthalten ^____^

Außerdem haben wir uns entschlossen zur MMC nach Berlin zu fahren, nachdem wir gelesen haben, dass viele liebe Unterstützer, die zahlreichen Cosplayer, die sich Zeit für unsere Interviews genommen haben, ebenfalls vor Ort sein werden. Wir dachten, dass es eine schöne Gelegenheit ist, sich wiederzusehen :)

Endlich werden wir wieder eine Convention besuchen, dieses Mal natürlich ohne Kamera und nur als Besucher! Wir freuen uns schon auf zahlreiche bekannte Gesichter ^^